** Bild ** ** Bild ** ** Bild **
Hauptseiten:

50 Jahre Kum Pusch

Aktuelle Berichte:
Startseite


wir über uns

So finden Sie uns

Termine

Links

Impressum

Wendelstein, im Januar 2018 GB

Kulturelle Hommage† auf die Wendelsteiner „awoRockers

Diese† Hommage orientiert sich an einem erweiterten Kulturbegriff gemäß Beschluss der UNESCO- Weltkonferenz von 1982, , wonach† „Kultur” in ihrem weitesten Sinne als die Gesamtheit der einzigartigen geistigen, materiellen, intellektuellen und emotionalen Aspekte angesehen werden kann, die eine Gesellschaft oder eine soziale Gruppe kennzeichnen. Dies schließt nicht nur Kunst und Literatur ein, sondern auch Lebensformen, Grundrechte des Menschen, Wertesysteme, Traditionen† und Glaubensrichtungen.

Auf der Grundlage einer dem Kulturausschuss der Stadt Nürnberg am 31. Januar 2018 vorgestellten† „Kulturstrategie” zur Bewerbung als Kulturhauptstadt Europas 2025, wurde u. a. als† Ziel, künftig bei Kulturförderverfahren noch stärker alle Mit-glieder der Stadtgesellschaft, egal welchen sozialen oder kulturellen Milieu und welcher Generation sie angehören, mit der Kraft der Kultur zu erreichen, mit† einbezogen. Es wird davon ausgegangen, dass† diese weitreichende Entscheidung† auch die ganze Region und somit auch Wendelstein† einbeziehen könnte. Die AWO Wendelstein fühlt sich in ihrem Handeln darin bestätigt.

 

a)† Wo Menschen aller Generationen sich begegnen;

††††† im Mehrgenerationenhaus der AWO Wendelstein e. V.

Als einzige Einrichtung im Landkreis Roth bewilligte die Bundesregierung die Förderung des seit dem 01.01.2012 bestehenden Mehrgenerationenhauses† in Kleinschwarzenlohe. Die soziale Arbeit der AWO gibt es schon seit 65 Jahren.

Von jung bis alt reicht das aus 15 Bereichen bestehende Angebot der Begegnung.

Die Verantwortlichen der AWO Wendelstein möchten gerade beim „Musikmachen” sich den musik-pädagogischen Herausforderungen, die die demographische Entwicklung und Bedeutung von Musik von der Jugend bis zum Alter mit sich bringt, stellen.

Aus dem Bereich des aktiven miteinander Musizierens hat man bisher gezielt zwei Musikrichtungen, die nicht gegensätzlicher sein können, ausgesucht, um den Zugang zu Musik jeden interessierten Menschen wieder näher zu bringen. Einerseits mit der Band, die awoRockers und andererseits mit einer Veeh-Harfen-Gruppe.

 

b) Jung bleiben durch aktives Musizieren

Aus unterschiedlichsten Gründen ist es Menschen erst nach langer Zeit wieder möglich, zu einem einmal erlernten Musikinstrument wieder zu greifen.

Nachdem dies am besten in einer Gruppe gelingt, haben sich die Verantwortlichen der AWO Wen-delstein -Mehrgenerationenhaus- mit dem Thema befasst.

Vor fünf Jahren (im Mai 2013) haben sich dann vier ehemalige Amateur-Musiker im AWO MGH Wendelstein gefunden und wieder an die alten Zeiten von vor 50 Jahren gerne erinnert.

Als dann im November 2013 ein Mitglied der bekannten Folk-Rock-Band „Saitenspinner” aus Mittel-franken bei einigen Stücken in der BeatCompo mitspielte, war es mit einer Zurückhaltung vorbei.

Getreu dem Motto „Einmal Musiker, immer Musiker”.

Eine Idealbesetzung, wie früher, erlangte die neue Beat-Compo der AWO Wendelstein dann im Sep-tember 2014, als Klaus Pusch (Rhythmusgitarre und Bandleader), Karl-Heinz Nolte (Keyboard-Orgel), Chris Bach (Sologitarre), Reinhold Wagner (Schlagzeug), Peter Berngruber (Bass) und Harry Büchs (Technik-Mischpult) an ihre früheren Zeiten musikalisch wieder anknüpfen konnten.

Beispielsweise an die Zeiten der Gruppen „Devadip” (Reini), „captain jack” (Chris), „magic sound” (Peter), „Frankenzorro” (Kalle) oder die „Derry Chicken Group” (Klaus) aus Nürnberg-Steinbühl, die sich 1967 bei der deutschen Beat-Meisterschaft den Titel eines Beat-Stadtmeisters in Nürnberg und ein Jahr später in Erlangen holten. Diese Gruppen kann man als Vorgängergruppen der nunmehrigen awoRockers †bezeichnen.

 

Anders wie in der Veeh-Harfen-Gruppe, sind hier Instrumentalisten gefragt, die es ermöglichen, Zu-hörer rhythmisch so richtig mitzureißen. Seit dieser Zeit „geht die Post so richtig ab”.

Man wagte sich an Stücke, wie black magic women oder Hotel California heran.

 

Die Band entwickelte sich. Sie gingen ab Herbst 2014 mehr und mehr in die Öffentlichkeit.

Während die Compo mit 25 Songs im Jahre 2013 zu spielen begann, befinden sich zwischenzeitlich fast 70 Titel im Repertoire. Die awoRockers spielen überwiegend Cover-Songs, wobei ihrem Publikum eine Mischung aus RockíníRoll, Beat, Country, Blues und Schlager geboten wird.

 

Als Genres haben sie sich dem Country, Country Pop, Country Rock, Rock, Rock`n` Roll, Rock Pop, Beat, Beatrock, BeatPop, Bluesrock, Latin Rock, Pop und Schlager verschrieben. Je nach Titel erfolgt durch ein Compo-Mitglied auch eine gesangliche Begleitung.

 

Ihren vorläufigen Höhepunkt erreichten die awoRockers mit ihren† eigenen Song „Summer of Love is gone” (siehe auch die erste Musik-CD mit 17 Titeln).

Daneben proben die awoRockers auch mit 14- bis 17-jährigen Jugendlichen und führen sie an die be-sondere Art des Spielens in einer Band heran. Das begeistert.

 

c) Wo sind die awoRockers zu erleben?

Zwischenzeitlich kennt man sie auch unter dem Spitznahmen „die Rolling Stones von Wendelstein”.

Begonnen haben die Auftritte im Mehrgenerationenhaus der AWO Wendelstein im Ortsteil Klein-schwarzenlohe.

Zwischenzeitlich sind sie auch im Mittelfränkischen Raum unterwegs.

Einen Höhepunkt gab es am 29.03.2017 in der Abendschau des BR mit dem Titel „Rentnerband rockt im Mehrgenerationenhaus”

(www.awo-wendelstein.de/mehrgenerationenhaus/neu20170329abendschau.htm).

Ob auf Faschingsbällen, Sommerfesten, Kirchweihen, Seniorentreffs oder bei Seminaren; sie kommen zu den Menschen, die sich begeistern lassen wollen.

Es überzeugt ganz einfach: Die Musik der awoRockers verbindet Generationen, und dabei soll es auch bleiben. Oftmals bekommt man zu hören: „Derweil die alten Rockersmänner es immer noch ganz super können”.

 

Auf Presseberichte, wie das Magazin für ältere Generationen „sechs+sechzig”, als Beilage aller Heimatzeitungen in Gemeinschaft mit den Nürnberger Nachrichten, vom 29. Mai 2017, oder den Nürnberg Stadtanzeiger wie aber auch dem Wendelsteiner Mitteilungsblatt (Beispiel letzte Ausgabe Nr. 02 vom 02.02. - 24.02.2018) sind ein Zeichen der Wertschätzung dieses sozialen und kulturellen Engagements.

 

Weiterlesen >>

 

nach oben


01.10.2019

Woodstock war vor 50 Jahren, Klein`lohe ist heute...

** Bild **


18.06.2019

Landesgartenschau Wassertrüdingen...

** Bild **


07.06.2019

Staatsempfang mit den awoRockers...

** Bild **


21.04.2019

Schwabacher_Tagblatt_20190420_L39_0 (0,434 Mb)

** Bild **


01.03.2019

AWO Beat-Fasching 2019...

** Bild **


19.12.2018

auch mit 70 erfolgreich gegen „Altersblues”...

** Bild **


20.10.2018

Zwei super Auftritte der awoRockers hatten es in sich....

** Bild **


22.07.2018

Die Wendelsteiner AWO ließ sich ihr Sommerfest nicht vom Reg...

** Bild **


23.06.2018

„AWO-Rockers” begeisterten Tausende mit ihrem Auftritt am „Bürgerfes...

** Bild **


30.05.2018

„AWO-Rockers” und AWO-Veehharfengruppe haben im Juni jeweils „gro&...

** Bild **


nach oben